Telefon: 030 - 50508080
Fax: 030 - 505080823

Tägliche Servicezeit von 10 - 22 Uhr

E-Mail:
anfrage@tkns.de

Support Ticket →
Octopus F X 3W Deutsche Telekom Telefonanlage
Octopus F X 3W Deutsche Telekom Telefonanlage

Octopus F X 3W Deutsche Telekom,  Systemeinheit für die Wandmontage,

Grundausbau: LAN / WAN, 2 x S0 / 8 x UP0 / E / 4 x a / b

Die Octopus F X 3W der Deutsche Telekom ist eine Telefonanlage die vereinigt ISDN mit VOIP und moderner UC Lösungen.
Das System kann individuell auf Ihre Anforderungen lizensiert und eingerichtet werden. Gern erstellen wir Ihnen dazu ein Angebot.
Wir beraten Sie tägl. von 10-22 Uhr unter +49.30.5050 8080.
Zur Angebotsanfrage erstellen Sie bitte ein Support Ticket, geben Sie dort die Mittarbeiter Anzahl und die  vorhandenen Telefonleitungen an.
Ein Kollege vom Support Team wird Sie anrufen um alles weitere zu besprechen. Vielen Dank.

L30251-U600-G612

 Systemeinheit für die Wandmontage, LAN/WAN, 2xS0 / 8x UP0/E / 4x a/b

  • inkl. Mainboard, SW auf SDHC Karte und Power Supply, integr. Verteiler;
  • 2 Steckplätze für optionale Systembaugruppen;
  • ohne Netzleitung;
  • 2 Gigabit LAN Anschlüsse (Kunden-LAN, Service)
  • 1 Gigabit WAN Anschluss (Internet direkt)
  • 1 USB Anschluss (Service)
  • max. 500 TDM-Telefone / IP-Workpoints in Summe
  • max. 500 IP Teilnehmer
  • max. 4 ITSP mit bis zu 60 Kanälen
  • max. 36 analoge und 8 digitale Teilnehmer oder
  • max. 24 digitale und 4 analoge Teilnehmer;
  • max. 20 Amtsleitungen (analog / digital)
  • max. 32 cordless Tln an max. 7 Basisstationen (direkter Anschluss der Basisstationen an bis zu 7 digitalen Teilnehmer- Ports des Mainboard).
  • Bei mehr als einer Basisstation oder einer Basisstation mit mehr als 2 Nutzkanälen ist zusätzlich ein CMA-Modul erforderlich

Ausbauvariante mit Smart UC

  • max. 250 UC Smart User
  • Company Autoattendant

Ausbauvariante mit UC Suite

  • max. 500 UC Suite User und UC Funktionen
  • max. 64 Contact Center Agenten

Bitte beachten Sie:

Nach der Erstinbetriebnahme des Kommunikationssystems muss innerhalb einer Zeitspanne von 30 Tagen (Activation Period) die Lizenzaktivierung vorgenommen werden. Das Produkt ist während der Activation Period voll funktionsfähig. Die Freischaltung von Teilnehmern, Leitungen und UC- Funktionen erfolgt über Lizenzen.